Was ist Shiatsu?

Shiatsu findet schon lange in Japan Anwendung und bedeutet Fingerdruckmassage. Shiatsu basiert auf der Annahme einer Lebensenergie im Menschen (Ki), welche in Energiekanälen (Meridianen) fließt.

Die Shiatsumassage kann den körpereigenen Energiefluss durch sanfte Berührungen auch entlang der Meridiane und  Dehnen der Gliedmaßen anregen und ausgleichen. Blockaden können sich dadurch lösen. Shiatsu ist achtsame Körperarbeit – Berühren und Heilen mit den Händen.

Während der Behandlung entsteht eine Atmosphäre von Sicherheit, Ruhe und Geborgenheit, in der eine tiefe Entspannung möglich ist.
 Jede Shiatsubehandlung ist individuell. Am Anfang steht ein kurzes Vorgespräch. Danach  beginnt die Behandlung bequem bekleidet und im Liegen. Dann bleibt Zeit, um der Behandlung nachzuspüren.

Shiatsu ist eine wunderbare Möglichkeit sich einen Kurzurlaub zu gönnen, stressbedingten Beschwerden durch Entspannung vorzubeugen und es ist  für
Menschen jeden Alters geeignet.

Shiatsu ist kein Ersatz für medizinisch notwendige Therapien, es kann diese aber unterstützen. Es werden keine Diagnosen, Therapien und Behandlungen im  medizinischen Sinne oder Heilkunde im gesetzlichen Sinne ausgeübt. Bei mir steht Gesundheitsprävention im Vordergrund.

Eine Shiatsubehandlung basiert auf den Grundsätzen:
· Achtsamkeit
· Wertschätzung
· Ganzheitlichkeit


Weitere Informationen unter: www.shiatsu-gsd.de

Wie wirkt Shiatsu?

Shiatsu ist eine ganzheitliche Methode,
die Körper, Seele und Geist anspricht.

Shiatsu


· bewirkt tiefe Entspannung bei Berufs-und   Alltagsstress

· erleichtert das Loslassen von 
belastenn Gedanken

· unterstützt und verbessert die Körperwahrnehmung

· regt die Selbstheilungskräfte an

· trägt zur Aktivierung und Beweglichkeit bei

·

Shiatsu im Spätsommer


Shiatsu im Spätsommer

Der Spätsommer gehört in der  Lehre der Wandlungsphasen der TCM (traditionellen chinesischen Medizin) zur Wandlungsphase Erde : Die  Zeit der Ernte, der Sammlung und des Bewahrens. Langsam beginnt die Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit. Der eine mag einkochen und Vorräte anlegen, andere genießen die etwas kühleren und noch sonnigen Tage.
Der Spätsommer ist auch ein Moment des Innehaltens zwischen Aktivität und Ruhe, zwischen der hellen und dunklen Jahrezeit.
Die Meridiane Magen und Milz werden der Wandlungsphase Erde zugeordnet. Sie stehen im Zusammenhang mit unserer Verdauung und mit unseren Verdauungsorganen Magen und Milz.Diese Organe nehmen Nahrung auf, zerkleinern und verwerten sie. Im geistig seelischem Sinne werden auch die Erlebnisse des Sommers  "verdaut".
Im Spätsommer stehen die Fragen: Was nährt mich? Was tut mir gut? Was will ich Neues aufnehmen? im Mittelpunkt.
Shiatsu kann sie begleiten und stärken, auf diese Fragen eine Antwort zu finden.
Das Element Erde wird in der traditionellen chinesischen Medizin der Körpermitte zugeordnet. Dies ist ein Ort der Kraft, des Rückzugs und der Regeneration und kann durch
Shiatsu gestärkt werden.  Sind Sie neugierig geworden auf Shiatsu? Ich behandle Sie gern in den Räumen der Praxis: Physioteam Gertigstraße.